Packliste Weserradweg

Werbung

Packliste Weserradweg – Das sollte man dabei haben

Der Weserradweg führt vom Zusammenfluss von Werra und Fulda bis nach Cuxhaven, wo die Weser in die Nordsee mündet. Die idyllischen Flusslandschaften mit dem Fahrrad zu erforschen ist eine wunderbare Urlaubsidee, an der die ganze Familie Vergnügen findet. Um die Reise optimal zu genießen gilt es natürlich, einige Vorbereitungen zu treffen. Dazu gehört besonders auch die Wahl des richtigen Reisegepäck. Möchte man den etwa 515 km langen Weserradweg absolvieren, so sollte es an der richtigen Ausrüstung nicht fehlen. Gleichzeitig möchte man jedoch so leicht wie möglich reisen, denn jedes Kilo, das man weniger zu transportieren braucht, macht die Fahrt angenehmer und erholsamer.

Für jeden Fall gerüstet sein

Beginnt man die Packliste Weserradweg, so sollte man zunächst mit den wichtigsten Dokumenten beginnen. Gültige Personalausweise der Reiseteilnehmer sollten ebenso mitgenommen werden, wie die Unterlagen für die Krankenversicherung. Fährt man mit der Bahn bis zum Einstieg in den Radweg, so muss natürlich auch an die Fahrkarten gedacht werden. Einige Medikamente, wie Schmerzmittel und ein Mittel gegen Fieber sowie eine Creme für Insektenstiche sollten ebenfalls mit von der Partie sein. Wer regelmäßig verschreibungspflichtige Medikamente einnimmt, muss auch an diese denken. Sonnenschutz und Insektenschutz sind ebenfalls wichtige Artikel auf der Packliste. Man sollte sich auch schon vor Abfahrt Kartenmaterial für den Weserradweg und Reiseführer besorgen.

Werbung

Welche Kleidung braucht man für die Radtour

Es ist empfehlenswert, nur wenig Kleidung mitzunehmen. Unterwegs kann man bei der Übernachtung immer einmal wieder Kleidungsstücke waschen und trocknen. Eine Fahrradhose ohne Nähte und mit Polsterung erleichtert das lange Sitzen auf dem Sattel und gehört daher unbedingt auf die Packliste Weserradweg. Weiterhin ist atmungsaktive Funktionskleidung zu empfehlen, die Schweiß schnell aufsaugen und verdunsten kann. Auch ein Regenschutz sollte mitgenommen werden, da man an der Weser auch im Sommer immer einmal mit Regenschauern rechnen muss. Es lohnt sich, auch Fahrradschuhe auf die Packliste zu setzen, da diese besonders bequem sind. Für Ausflüge in Städte entlang der Strecke kann man ein Paar Jeans und ein T-Shirt sowie leichte Schuhe einpacken.

Extras die dabei sein sollten

Unterwegs möchte man natürlich Fotos machen. Deshalb sollte man sich frühzeitig entscheiden, welche Fotoausrüstung mitgenommen werden soll und dies auf die Packliste Weserradweg setzen. Findet die Reise in der warmen Jahreszeit statt, gehört auch Badezeug und ein Handtuch auf die Liste. Ein Buch oder eine Zeitschrift kann ebenso wie ein Spiel für die Kinder zur Unterhaltung bei Pausen beitragen. Natürlich darf auch das Handy unterwegs nicht fehlen. Ebenfalls ist daran zu denken, für alle elektronischen Geräte die entsprechenden Ladegeräte mitzunehmen.

Der richtige Proviant für unterwegs

Es ist nicht nötig, große Mengen von Proviant von zu Hause mitzunehmen, da es entlang des Weserradwegs überall Möglichkeiten gibt, um sich neu zu verproviantieren und auch zum Essen einzukehren. Grundsätzlich sollte man jedoch stets ausreichen Wasser, Fruchtsäfte oder Tee mit sich führen, um unterwegs Durst sofort stillen zu können. Auch energiereiche Snacks wie beispielsweise Müesli Riegel oder Äpfel sollten mit dabei sein. Die ungewohnte Anstrengung beim Radfahren macht hungrig und der Körper hat auch einen höheren Energieverbrauch.

Packtasche, Lenkertasche und Co.

Wer das Gepäck nicht im Rucksack auf dem Rücken transportieren möchte, kann sich nach Packtaschen, Lenkertaschen und Satteltaschen umschauen, in denen man sein Gepäck sehr gut verstauen kann.

Werbung

Werbung